Sonntag, 22.Oktober in Sugenheim

„Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes, sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergißt über sie alle Laster.“ Das Zitat Martin Luthers klingt heute etwas merkwürdig, aber letztlich will es einfach sagen: Musik ist genial und tut gut! Besonders viel Musik gab es auch wieder bei unserem M&M (= Music and Message) Gottesdienst in Sugenheim. Jugendliche aus Sugenheim und Neustadt bereiteten den M&M gemeinsam vor. Die Band Magnificat aus Neustadt rockte diesmal die Kirche.

Luthers Thesen und ihre Bedeutung für die Kirche beschäftigte die Jugendlichen. Deshalb lautete das Motto des Gottesdienstes „Thesen 2.0“.

Bereits im September drehten die Jugendlichen gemeinsam einen Film und nahmen ihre persönlichen Thesen zu „Was...

Weiterlesen

Trautskirchen Samstag 14.Oktober

Für was braucht man eigentlich Kennenlernspiele oder in welche Phase befindet sich gerade eine Gruppe? Darum ging es bei der Konfiteamerschulung an diesem Samstag mit neun Konfiteamern aus Trautskirchen. Mit unterschiedlicher methodischer Herangehensweise erlernten dies die Teamern, aber dabei ging es nicht um pures Wissen, sondern gemeinsam wurde dies gleich praktisch umgesetzt. Anhand von Symbolen wurden die Gruppenphasen wie Kennenlernphase, Machtkampfphase etc. erklärt und dann anhand von Spielen für die Phasen ausprobiert. Eine wichtige Erkenntnis war, dass eine Gruppe erst einmal mit einander warm werden muss, bevor sie Vertrauensspiele oder kooperative Aufgaben lösen sollen.

Es ging an diesem Tag aber auch um die Stärkung des Konfimitarbeiterteams....

Weiterlesen

Am vergangenen Samstag, dem 7.Oktober 2017, rockten sechs Bands aus der Region im Rahmen des Fishtivals für den guten Zweck ohne Gage die Neustadthalle:

Zuerst feierte die Band „Reunion“ aus Markt Erlbach, die christlich Rock- und Popsongs zum besten gab, ihr Fishtival-Debüt. Dann folgte „Rohdiamant“ aus Hersbruck, die ihren tanzbaren Lobpreis ebenfalls erstmalig den Fishtival-Besuchern darboten.

Anschließend überzeugten die „Feuerfunken“ aus Neustadt/Aisch -ein Fishtival-Stammgast -mit ihrem abwechslungsreichen Programm.

Der letzte Debütant auf dem Fishtival war „Black Peach“, welche nun mit gecoverten Rock-Songs sowie eigenen Liedern ordentlich Stimmung machten.

Die nach dem Applaus der rund 300 Festivalbesucher beste Bands des Abends, welche sich somit über den goldenen Goldfisch...

Weiterlesen

Wenn 107 Konfirmandinnen und Konfirmanden zusammen mit ihren Teamern nach Wittenberg fahren und dort trotzdem nur ein kleiner Teil sind, dann muss etwas Großes passiert sein. Uns so war es auch. Anlässlich des Reformationsjubiläums hat die Evangelische Kirche in Deutschland ein bundesweites KonfiCamp in Wittenberg initiiert. Elf Wochen lang kommen bis zu 1500 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet in das eigens dafür aufgebaute Camp. Und die Konfis aus dem Dekanat Schwabach waren für eine Woche mit dabei.

Das KonfiCamp Wittenberg stand unter dem Motto Trust and Try - Vertrauen und Ausprobieren. Jeden Vormittag gab es ein Schwerpunktthema, mit dem sich die Jugendlichen auseinander setzten. Leistung, Vertrauen oder die Frage nach der Zukunft waren allesamt Themen, die die Jugendlichen...

Weiterlesen

14 mutige Burgfräulein und Ritter haben es gewagt – 10 Tage ein bisschen wie im Mittelalter – und mit spannenden Geschichten von Königin Ester.

Ein Stück neues Land – wäre das nicht das perfekte Geschenk für einen echten König? Doch wie kommt man über den großen, tiefen, blauen See? Na klar! Flöße müssen her! Gesagt getan zwei Flöße wurden aus Holz und ganz bestimmt mittelalterlichen Plastikkanistern gebaut. Dank der Unterstützung der DLRG durften wir soweit in den See fahren, wie wir wollten! Aber das war nur einer unserer 10 spektakulären Tage!

Die spannende Geschichte von Königin Ester aus dem Alten Testament begleitet uns durch die Woche. Wir hören von Intrigen im Palast und der Hilfe Gottes für das Volk der Königin Ester. Ebenso gehören spannende Workshops zum regelmäßigen...

Weiterlesen

23. 09. 2017: Samstag Morgen 8:30, Gemeindehaus Kornburg

Neun mutige Menschen, ehrenamtliche Jugendmitarbeiter, ihr Pfarrer und ihr Berufspraktikant, brechen gemeinsam auf um Kanu zu fahren. Circa eineinhalb Stunden später sind wir mit den Kanus am Wasser. Nachdem wir an Land theoretisch gelernt haben, wie man Kanu fährt, geht es los.

Oberstes Ziel: Nicht kentern!

Gleich zu Beginn, gerade fühlen sich alle einigermaßen Sicher, eine Stromschnelle. Die drei Zweipersonenboote passieren sie meisterlich. Doch das Dreierboot mit einem Mitarbeiter, dem Pfarrer und dem Berufspraktikanten geht gnadenlos unter – Eiskalt ist das Wasser – Wichtige Ausrüstung schwimmt davon. Die selbstlosen Mitarbeiter sammeln alles wieder ein – nur ein Paddel ist für immer verloren.

Übertragestellen werden...

Weiterlesen

Kinder- und Jugendfreizeit - Jugendbegegnung in Papua-Neuguinea - Basketballcamp

* Unsere Jugendfreizeit in der Toskana hatten ein Zeltcamp direkt am Meer und machten sich dort eine wunderbare Zeit mit Sonne und Meer satt, mit Ausflug nach Rom und vielem anderen mehr!!!
* Unsere Jugenddelegation war 3 1/2 Wochen in Wantoat/Papua Neuguinea unterwegs (auf unserer facebook Seite gab es immer wieder einige Zwischenberichte).
* Unser Basketballcamp in Lauf, da ging´s mächtig lustig und sportlich zu und alles „for him“ (das Motto des diesjährigen Camps“).
* Unsere Kinderfreizeit, die in einem schönen Freizeithaus in der Nähe von Miltenberg am Main tolle, bunte und spannende Tage verbracht hat und das „im Auftrag durch die Wildnis!!! Cool war´s!!


An dieser Stelle danke an alle Mitarbeiterinnen...

Weiterlesen

Samstag, der 23.September Dietersheim.

15 Konfis verbachten einen lustigen und spannenden Samstag Vormittag in den Räumlichkeiten in Dietersheim. Mit den bunten dänischen Bausteinen und einem der bekanntesten Spielen auf der Welt beschäftigten sich die Konfis kreativ mit der Bibel.

Die Konfis arbeiteten in vier Gruppen zusammen. Dabei mussten sie einerseits ihr Bibelwissen und kreatives Geschick aufweisen und andererseits kluge Entscheidungen für ihre Spielzüge treffen. Natürlich spielte dabei auch das Würfelglück eine Rolle.

Passend zu einer Straße wie Bergstr. beschäftigten sich die Konfis erst mit der Bibelstelle der Bergpredigt und im Anschluss wurde dazu passend die entsprechende Szene anhand von Vorgaben mit den Bausteinen entwickelt. Unter anderem wurden dabei eine Weltkugel...

Weiterlesen

Der letzte Abenteuertag des Jahres hieß Seifenkiste. Ganz im Stil der "Oldies" bauten die Kinder aus Holz, Schrauben, Nägeln, vier Rädern und viel Geschick tatsächlich fahrende Seifenkisten.

Der Aufbau der vier Gefährte erfolgte in Gruppen von 4-5 Kindern im Gemeindehaus in Rednitzhembach, das eigentliche Rennen fand dann nachmittags auf der wenig befahrenen und extra für das Rennen gesperrten Straße in Richtung Sportpark SVR statt.

Immer zwei Seifenkisten fuhren gegeneinander den Berg hinunter. Da sowohl Kinder als auch die Mitarbeiter den größten Spaß am Fahren hatten, wurde der Abenteuertag eine Stunde über das offizielle Ende hinweg verlängert.

Natürlich waren alle stolze Sieger, als in Anwesenheit der Eltern, die als anfeuernde Rennzuschauer gekommen waren, eine Urkunde an jedes...

Weiterlesen

In Zusammenarbeit mit dem Baumpfleger und Erlebnispädagogen Christoph Beßlich fand der Abenteuertag Baumklettern statt. Die Abenteurer durften an verschiedenen Stationen auf der Rednitzhembacher Fischerinsel ihr Klettergeschick auf die Probe stellen.

Station 1 bestand daraus, Getränkekästen aufeinander zu stapeln und währenddessen, natürlich am Seil gesichert, in die Höhe zu klettern. Der Rekord der aufeinander gestapelten Kisten lag am Ende des Tages tatsächlich bei 19!

Bei Station 2 war Kraft gefragt! Mit einer speziellen Knotentechnik kletterte einer nach dem anderen an einem Kletterseil in die Höhe. Die Schwierigkeit bestand darin, den Knoten des Seils aufwärts zu bewegen und sich gleichzeitig festzuhalten.

Der ca. 20 Meter hohe Baum der Station 3 war mit sogenannten "Monkeys"...

Weiterlesen

In einem Leben wird ein Mensch vermutlich selten an Orte gelangen, die so sich so stark nach Freiheit anfühlen. In Schweden, stehend auf einer kleinen aber hohen Felsinsel mitten auf einem See, war das für mich so ein Ort. Der Wald geht so weit bis man nur noch ein grünes Meer sieht und nachts sind nur sehr vereinzelt ein paar Lichtpunkte am Ufer, die auf Zivilisation hinweisen.

Aber bis zu diesem Ort war es im Sommer 2017 an einem kleinen Parkplatz in Schwabach noch weit. Denn Schweden, besser gesagt der schwedische Ort Tranås an den Sommen, liegt ca. 1250 km von unserem Ausgangspunkt entfernt. Also rein in den Bus und auf auf eine lange und nervenaufreibende Fahrt! Insgesamt war dann doch alles recht entspannend und liegt man erstmal in einem recht bequemen Bussitz und sieht, dass so...

Weiterlesen

in diesem Schuljahr (2017/18) werde ich in eurer Evangelischen Jugend im Dekanat Schwabach und in der Kirchengemeinde Kornburg – Kleinschwarzenlohe – Neuses als Berufspraktikant der Erzieherausbildung arbeiten. Diese absolviere ich innerhalb der Diakonenausbildung in Rummelsberg. Deshalb möchte ich mich kurz vorstellen:

Name: René van Drongelen
Alter: 22 Jahre
Schule: derzeit in der Diakonen- und Erzieherausbildung, Technisches Fachabitur
Herkunft: gebürtig aus Alzenau (Dekanat Aschaffenburg)
Wohnort: während des Praktikums, Rothaurach

Wieso möchte ich Diakon werden und in der Kinder- und Jugendarbeit arbeiten?

Die Jugendarbeit meiner Heimatgemeinde und meines Heimatdekanates – mein Glaube – Konfirmandenarbeit – Gemeindefest – Kinderfreizeiten – Mitarbeiterkreis – Jugendfreizeiten

Die...

Weiterlesen

Spritzig, lustig ging es zu bei unserem Kanufahren der Gremien auf der Pegnitz. Mit fünf Kanus machten wir die Pegnitz unsicher. Wir nutzen immer mal wieder die komplette Breite der Pegnitz aus und  grüßten bei der Gelegenheit Enten und Biber am Uferrand.
Es war echt eine schöne, gemeinsame Aktion, die mit leckerem Grillen im Gemeindehaus in Eschenbach ausklang.

Weiterlesen

...eine Flossfahrt die macht Spaß. Vor allem, wenn die Flosse vorher selbst zusammengebaut wurden und tatsächlich auch die ganze Strecke halten.

So ist es am vergangenen Samstag auf der Rednitz bei Rednitzhembach passiert. 21 Kinder und ihre Mitarbeitenden haben zusammen zwei Flosse gebaut. Aus Rundhölzern, vielen Reepschnüren und einigen Schwimmkörpern zusammengebaut, haben sie 5-6 Kinder getragen, ohne dass diese übermäßig nass wurden. Zumindest in der Theorie. Denn das Wetter war so warm dass es die Kids mit großer Macht selber ins Wasser trieb, um Abkühlung zu erlangen.

So endete der Abenteuertag mit gemeinsamen Baden in der Rednitz und dem Satz eines Teilnehmers: "Das war wieder ein toller Abenteuertag... wie eigentlich jeder Abenteuertag".

Vielen Dank an alle Mitarbeitenden, die...

Weiterlesen

Ein Blick in die letzte Sitzung der Dekanatsjugendkammer. Da kommt ein Schiff gefahren...

Wir haben uns mal wieder getroffen, ok zumindest haben wir es versucht und kamen trotz Ausfällen schließlich doch auf die nötigen sechs Stimmberechtigten. 

Für das Treffen stand diesmal wieder einiges auf dem Plan, also machten wir uns gleich ans Werk und hörten Tanja Reidelbach bei ihrer Schilderung über die Jubiläumsfeier des KJR Roth in Stockheim am 7. Mai 2017 zu. Das Dekanat hat Calzone und Waffeln am offenen Feuer zubereitet. 

Ebenfalls kurz angesprochen wurde die erfreuliche Tatsache, dass sich bei der nächsten Schulung  „Spielen“ vom 12. Mai 2017 bis 14. Mai  2017 sage und schreibe 28 Teilnehmer angemeldet haben, wodurch sich ein kleiner Mitarbeiterengpass ergeben hatte.

Nachdem unsere...

Weiterlesen

Musik - Beten - Action - Kreativ - Sport - Spirit

Das "Herzschlag-Festival" begeisterte viele Jugendliche!!!

Weiterlesen

29 Jugendliche und zukünftige Mitarbeiter haben sich am Wochenende 12. - 14. Mai auf den Weg ins Jugendhaus Brombachsee gemacht. Ein ganzes Wochenende unter dem Thema "Abenteuer Spielen" - wie leite ich Spiele richtig an, was muss ich als Leiter beachten, und worauf muss ich eventuell aufpassen.

Und so wurde nach einem Theorieinput am Freitag danach nur noch gespielt, gespielt, gespielt und zwischendrin reflektiert. Von Spielekette und Wettkämpfe, über Quiz und Nachtgeländespiel war Alles mit dabei.

Die Herausforderungen dabei: In kleinen Teams von 2 - 3 Personen ein Spiel aussuchen, vorbereiten und mit einem Teil oder der gesamten Gruppe durchführen. Für viele Jugendliche das erste Mal. Da ist es gar nicht so leicht immer Alles im Blick zu haben. Und vor Allem die gemeine Vorgabe der...

Weiterlesen

Es ist erster April. Zum Glück hat niemand diesen Abenteuertag als Aprilscherz angesehen. Nach einer kurzen Kennenlernrunde vor dem Haus Jugendhaus des CVJM in Rednitzhembach ging es dann auch schon gleich los mit dem Abenteuertag Roboter.

Die Kinder haben drei verschiedene Roboter bauen dürfen. Der erste sah ein wenig aus wie ein kleiner Käfer und bewegte sich nur mit der Kraft eines Vibrationsmotors voran. Der zweite Roboter hatte die Fähigkeit zu laufen. Die Abenteuerkids durften dazu Kabel verlöten, die Einzelteile zuschneiden und die Drähte zurecht biegen. Und irgendwann im Laufe des Nachmittags sind auch diese Roboter durchs Haus gewatschelt...

Der Dritte Roboter sollte die Fähigkeit haben, sich selbständig vorwärts zu bewegen und Hindernissen auszuweichen. Tja, sollte. Er sah zwar...

Weiterlesen

Vom 10. bis 12. März 2017 haben wir in Grafenbuch unseren Frühjahrskonvent geanstaltet. Über 30 Leute tummelten sich bei unserem Konvent mit dem Titel "Come Clos(t)er". Bei einem Einblick in das Kloster Ensdorf bekamen wir ein Einblick in den Klosteralltag. Wir sprachen mit dem Leiter über die Motive für den Eintritt ins Kloster, aber auch über die Schwierigkeiten, die der nun eingeschlagene Weg so mit sich bringt. Das coole Wochenende rundeten wilde Spiele und mehrere schöne stimmungsvolle Gotesdienste ab.
Im Geschäftsordnungsteil wurden auch Wahlen durchgeführt.
Der Leitende Kreis wurde neu besetzt. Dem Gremium gehören nun an:
Hannah Häberlein, Lukas Matzulla, Nico Meyer, Tobi Reinl, Laura Seitz und Alexander Söhnlein an.
Herzlichen Dank, dass ihr euch dazu bereit erklärt habt.
Anna Zinner...

Weiterlesen

9 Mannschaften rangen um den begehrten Konfi Cup

Weiterlesen

Ein tolles Wochenende verbrachten Präparanden und Konfirmanden aus 7 Kirchengemeinde zusammen mit der Dekanatsjugend im Schullandheim in Pottenstein. Ein buntes Programm mit Geländespiel, viele Workshops, Begegnung mit Prominenten im Glauben, singen mit der Camp Band, leckere Waffeln und alkfreie Cocktails, Gottesdienst mit vielen Stationen, Brättle-Spiel, und vieles andere mehr erlebten alle gemeinsam. Die KOnfis haben gemerkt, dass noch viele anderen gerade wie sie auf der Spur zur Konfirmation sind.

Weiterlesen

Die Dekanatsjugendkammer hat sich am Wochenende aufgemacht, um sich einiger wichtiger Themen mal am Stück anzunehmen. So machte sie sich am Freitag nach Mainbernheim nahe Kitzingen auf, um dort ihr Quartier zu beziehen. Nach leckerem Essen und geselligen Stunden war der Samstag dann für die inhaltliche Arbeit vorgesehen.

Es ging um das Mitarbeitersein im Allgemeinen und im Speziellen in der Evangelischen Jugend. Schnell war klar, dass dieses Thema den Kammermitgliedern wichtig ist. Jeder konnte eine Vielzahl an Erfahrungen einbringen. Es ist gut zu sehen, mit wieviel Engagement und Lust diskutiert und zugehört wurde.

Im Laufe des Tages kristalisierten sich dann ein paar Themen heraus, die besonders unter den Nägeln brennen:

  • Wie können wir Wege in die Mitarbeiterschaft ermöglichen (Neue...
Weiterlesen

Die Evangelische Jugend im Dekanat Schwabach bietet in diesem Jahr wieder verschiedene Freizeiten für Kinder und Jugendliche im In- und Ausland an. Neben Klassikern wie dem Pfingstzeltlager in Stockheim steht auch eine Reise nach Schweden im Angebot.

Die Freizeiten werdenvon haupt- und ehrenamlichen Mitarbeitenden geleitet. So wird Michaela Ortner dieses Jahr erstmals ehrenamtlich das JugendCamp des Pfingszeltlagers an der Seite von Dekanatsjugendreferentin Tanja Reidelbach (KinderCamp) leiten.

Jonas Stiegler, der fünf Jahre das KinderCamp ehrenamtlich leitete, hat zum Jahreswechsel seine Aufgabe aus zeitlichen Gründen abgegeben.  Mit seinem Team hat er in diesen Jahren über 100 Kinder eine unvergessliche Zeit geschenkt. Nicht zuletzt sprechen die vielen Kinder, die als Wiederholer jedes...

Weiterlesen

Unter dem Motto Reformation Reloaded haben 130 Konfis und ca. 40 Mitarbeitende einen gemeinsamen Nachmittag in der Schule in Rednitzhembach verbracht. Hier sind ein paar Eindrücke des Tages.

Weiterlesen

Auf eine Abenteuerliche Reise durch Zeit und Raum machten sich die 27 teilnehmenden Kinder gemeinsam mit den Mitarbeitenden um den gestohlenen Schatz des Prinzen wieder zu finden und um ihm so zu helfen seine Prinzessin heiraten zu können.

Mit Hilfe einer Zeitmaschine gelang es ihnen ins Mittelalter, die Steinzeit und sogar in die Zukunft zu reisen um am Ende tatsächlich bei einem Mittelalterlichen Fest den Sieg und die Zurückgewinnung des Schatzes zu feiern. Selbstverständlich waren die Tage geprägt von gemeinsamen Spielen und Aktionen wie dem Bauen von Schwertern und Prinzessinenschmuck, von Lederbänder, und Höhlenmalerei.

An den Vormittagen ging es vor allem um Jona und seinen Umgang mit Wut und Ärger und darum wie Gott ihm geholfen hat mit diesen Gefühlen um zu ...

Weiterlesen

Das Konfi-Camp stand dieses Jahr unter sehr spannenden und teilweise ungewissen Vorzeichen. Neuer Platz, neuer Hauptamtlicher, neue Mitarbeiterkonstellationen - ob das wohl gut geht? Schon früh stand fest, dass es dieses Jahr nicht mehr nach Italien geht. Nach intensiver Suche einigte man sich auf den Pfadfinderzeltplatz Zellhof am Mattsee in der Nähe von Salzburg. Am 01. Mai fing der neue Hauptamtliche und Verantwortliche für das Camp (Bernd Reimann) im Dekanat an - Kaum einer kannte ihr und man wusste nicht, was einen erwartet. Und im Juli verabschiedeten sich dann auch noch einige langjährige Konfi-Camp Mitarbeiter. Ob das ein gutes Konfi-Camp Jahr werden kann, stand zu dieser Zeit in den Sternen und war bei vielen Mitarbeitern zu spüren. Aber dann ging es ab dem 20. August zum...

Weiterlesen

Abenteuertage. Das bedeutet 20 Kinder erleben und probieren spannende Sachen die sie so oft noch garnicht gemacht haben. Das Team aus ehrenamtlich Mitarbeitenden unter der Leitung von Diakon Gunter Wissel hatden letzten Abenteuertag in diesem Jahr unter das Moto Foto gestellt. Während einige Kinder die Evangelische Kirche in Rednitzhembach von innen und Außen nach Fotomotiven absuchten, haben andere Kinder kleine Szenen mit Spielfiguren nachgestellt. So steht ein Miniaturpolizist mit Kelle am Straßenrand und hält scheinbar echte Autos zur Straßenkontrolle an. Einige der Kinder haben sich in der Kunst der Potraitfotografie versucht und wurden von der Rednitzhembacher Fotografin Sabine Schirmer unterstützt.

Weiterlesen

Sommerferien 2016 - Jetzt anmelden

Weiterlesen